Peter Jeschke im Porträt

Die molekularen Geheimnisse der Natur entdecken

Die Natur bietet endlos viele Inspirationen, und Peter Jeschke forscht nach Wegen, diese nutzbar zu machen. Er entwickelt neue Pflanzenschutzmittel auf Basis von natürlichen Vorbildern.

I find it fascinating to Ich finde es faszinierend, neue aktive Substanzen auf Basis von Naturstoffen zu entwickeln.
Professor Peter Jeschke
Professor Peter Jeschke
,
Führender Wissenschaftler, Crop Science Division

Die Studenten meiner Vorlesung an der Universität Düsseldorf fragen mich oft, wie meine Arbeit in der Praxis aussieht. Ich antworte dann immer: Forschung ist wie ein Mosaik und jeder Entwicklungsschritt ist ein kleines Teil. Erst wenn wir alle Teile des Mosaiks zusammensetzen, ergibt sich das große Gesamtbild. Mein Fachgebiet sind molekulare Untersuchungen. Ich bin also auf die winzigsten Prozesse der Natur spezialisiert. Es ist bemerkenswert, wie komplex und unterschiedlich die Mechanismen der Natur sein können. Selbst kleinste Eingriffe können die gesamte Balance verändern – zum Guten oder zum Schlechten. Auf Ackerflächen kommen diese Effekte schnell zum Vorschein. Meine Aufgabe besteht darin, spezifische Mittel gegen Schädlinge zu entwickeln, ohne dabei Nützlinge wie Bienen zu beeinträchtigen.

Schädlingsbekämpfung ist ein stetiger Prozess für die Forschung. Klimabedingungen verändern sich, Produkte müssen optimiert werden, Schädlinge breiten sich aus, passen sich an neue Bedingungen an und können rasch Resistenzen gegen bestehende Mittel entwickeln. Diese Herausforderungen verlangen ständig nach neuen, vielfältigen Lösungen. Es fasziniert mich immer wieder, neue Substanzen auf der Basis von natürlichen Vorbildern zu entwickeln.

Die Natur ist voller Ideen. Man muss nur genau hinsehen.
Peter Jeschke
,
Pest Control Chemistry, Principal Scientist

Lebenslauf Professor Peter Jeschke

1956 born in Greifswald, Germany
1982 M.Sc. Chemistry, University Halle-Wittenberg, Germany
1985-1988 Laborleiter, Agrochemical Research, Fahlberg-List Company, Magdeburg, Deutschland
1986 Ph.D. University Halle-Wittenberg, Germany
1988-1989 Gruppenleiter, Institut für Neurobiologie und Gehirnforschung, Akademie der Wissenschaften, Magdeburg und Berlin Friedrichsfelde, Deutschland
1989-1998 Laborleiter, Animal Health Research, Bayer AG, Monheim, Deutschland
1998-2002 Laborleiter Chemical Research, Bayer Crop Protection Business Group, Monheim, Deutschland
2002-2013 Gruppenleiter, Insecticide Chemistry (later Pest Control Chemistry), Bayer Crop Science, Monheim, Deutschland
2012-heute Führender Wissenschaftler, Bayer Crop Science Division

 

Ausgewählte Publikationen

The unique role of fluorine in the design of active ingredients for modern crop protection.
ChemBioChem 5, 570-589. (2004).
Jeschke, P.
Auf PubMed lesen (auf Englisch)


Nicotinic acetylcholine receptor agonists: A milestone for modern crop protection.
Angew. Chem., Int. Ed. 52, 9464-9485, (2013).
Jeschke P, Nauen R, Beck M E.
Auf PubMed lesen (auf Englisch)


Flupyradifurone (Sivanto™) and its novel butenolide pharmacophore: Structural considerations.
Pestic. Biochem. Physiol. 121, 31–38, (2015).
Jeschke P, Nauen R, Gutbrod O, Beck M E, Matthiesen S, Haas M, and Velten R.
Auf PubMed lesen (auf Englisch)

 

Ausgewählte Patente

Endoparasiticidal agents containing praziquantel or epsiprantel and cyclic depsipeptides.
Eur. Pat. Appl., EP 662326 A2 (Bayer A.-G., Germany).
Mencke N, Harder A, Jeschke P. (1995).
Auf Google Patents ansehen


Synergistic chloronicotinyl insecticide mixture.
PCT Int. Appl., WO 2005036966 A1 (Bayer CropScience A.-G, Germany).
Andersch W, Jeschke P, Thielert W. (2005).
Auf Google Patents ansehen


Preparation of 4-[(pyridin-3-ylmethyl)amino]-5H-furan-2-ones as insecticides.
PCT Int. Appl., WO 2007115644 A1 (Bayer CropScience A.-G., Germany).
Jeschke P, Velten R, Schenke T, Schallner O, Beck M, Pontzen R, Malsam O, Reckmann U, Nauen R, Goergens U, Pitta L, Mueller T, Arnold C, Sanwald E. (2007).
Auf Google Patents ansehen