Schülerlabor im Grünen

Baylab Monheim / Dormagen

Die Division Crop Science von Bayer und das Baylab-Team Monheim und Dormagen freuen sich sehr auf Ihren Besuch.

Unsere Angebote machen Spaß und Lust auf mehr Naturwissenschaften. Durch die praktische Erfahrung wird das Selbstvertrauen der TeilnehmerInnen gestärkt und sie werden in der Ausbildung ihrer individuellen Fähigkeiten unterstützt – praxisnahe Wissenschaft zum Anfassen und Selbermachen!


Die SchülerInnen bekommen einen Einblick in fundierte naturwissenschaftliche Prinzipien und verknüpfen so wissenschaftliches Verständnis mit unmittelbarem Erleben.


Wenn Sie Interesse an einem Besuch im Baylab haben, bewerben Sie sich bitte mit dem folgenden Formular für das kommende Schulhalbjahr, wir setzen uns dann mit Ihnen zwecks Terminabsprache in Verbindung: https://forms.office.com/r/aYWnB99Hux
 

Ein Tag bei uns kann unterschiedlich gestaltet werden:

  • Spannende Experimente im Baylab Monheim, Dauer ca. 5 Stunden
     
  • Der Besuch des Produktionsstandortes Dormagen, inklusive der Besichtigung eines Produktionsbetriebes, Dauer ca. 3 Stunden.
     
  • Um einen für die TeilnehmerInnen maßgeschneiderten Tag zu gestalten, geben wir gern Empfehlungen. Informationen zur Ausbildung und den vielfältigen Berufsbildern können in alle Projekte integriert werden.  

Programm Monheim:

Wie funktioniert die PCR und was kann sie leisten? Ein 5-Stunden-Projekt für die Sekundarstufe II.

Die SchülerInnen vervielfältigen DNA mit Hilfe der Polymerase Kettenreaktion und führen im Anschluss eine Gelelektrophorese durch. Sie lernen in dem Zusammenhang aktuelle Methodiken und analytische Verfahren kennen, vertiefen ihr Wissen zu spannenden Themen der Genetik und lösen ein kleines Rätsel. 

Wie wird es hergestellt, wie gesund ist es? Ein 5-Stunden-Projekt für die Sekundarstufe I & II, 9. – 13. Schuljahr.

Die TeilnehmerInnen lernen chemische Methoden zur Synthese und Analyse kennen, untersuchen unterschiedliche Öle und lernen Hintergründe zum Aufbau von Fetten und Ölen und ihre wichtige Bedeutung in der Ernährung kennen.

 

Was sind Enzyme, warum sind sie so wichtig? Warum sind es ideale Zielmoleküle für die Life Science Forschung? Ein 5-Stunden-Projekt für die Sekundarstufe I & II, 9. – 13. Schuljahr.

Die TeilnehmerInnen lernen, woraus Enzyme bestehen, warum sie so eine herausragende Stellung in der Life Science Forschung haben und wofür sie im menschlichen Körper verantwortlich sind. Es wird in verschiedenen Experimenten untersucht, wie Enzyme arbeiten und direkt an einem Beispiel gezeigt, wozu sie verwendet werden. Dies umfasst Nachweismethoden, Auswertung und Optimierung von experimentellen Ergebnissen und eine Synthese.

Programm Dormagen:

Die SchülerInnen besuchen das Bayer Werk am Standort Dormagen. Nach einer Einführung zum Thema Produktentwicklung besuchen die TeilnehmerInnen einen Produktionsbetrieb. Im Anschluss bieten wir im Rahmen einer Gesprächsrunde noch eine Übersicht zur Berufsorientierung und den verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten. Für dieses Projekt stellen wir einen Bus zur Verfügung.

Corona Schutzmaßnahmen

Weiterhin gilt das Grundprinzip:

 

  • Abstand halten
  • FFP2-Maske tragen auf Gemeinschaftsflächen und bei Annäherung an andere Personen 
    Ebenso gilt: bei Erkältungssymptomen bitte zu Hause bleiben.