Bayer in Grenzach

Das Supply Center Grenzach

Der Standort Grenzach produziert, verpackt und verteilt hochwertige Arzneimittel, Kosmetika und Medizinprodukte für den nationalen und internationalen Gesundheitsmarkt. Als Kompetenzzentrum für halbfeste Formen leisten wir einen entscheidenden Beitrag zur Gesundheit und Verbesserung der Lebensqualität unserer Kunden.

 

Neben der weltweiten Produktion von Bepanthen® werden auch die bekannten Marken Bepanthol® und Canesten® in Grenzach hergestellt, abgefüllt und verpackt. Hochmoderne Produktions- und Verpackungsanlagen gewährleisten beste Qualität und Sicherheit für unsere Produkte.

 

Doch wie kommt eigentlich die Salbe in die Tube?

In hochmodernen 1-Tonnen, 2-Tonnen und 5-Tonnen Produktionsanlagen wird die Salbe hergestellt. Diese wird in Transportbehältnissen an die Verpackungslinien gebracht und dort in Tuben abgefüllt. Anschließend werden die befüllten Tuben mit den Packungsbeilagen und – falls notwendig – mit weiteren Produktbestandteilen wie zum Beispiel Applikatoren verpackt und weltweit distribuiert.

 

Für was stehen wir in Grenzach?

Kundenorientierung und eine hohe Qualität sind uns in Grenzach besonders wichtig. Daher arbeiten wir mit Kompetenz und Leidenschaft für die Haut-Gesundheit unserer überzeugten Kunden - mit ressourcenschonenden und innovativen Prozessen. Nach dieser Vision streben wir am Standort Grenzach – jeden Tag.

 

Wo liegt Grenzach?

Die Lage des im äußersten Südwesten gelegenen Standortes ist attraktiv: Vielfältige Sport- und Freizeitangebote, der Hochrhein, das idyllische Markgräflerland, der Schwarzwald und die Nähe zu Frankreich und der Schweiz haben ihren eigenen landschaftlichen Reiz. Zu Recht wird die Region, die mit mildem Klima und vielen Sonnentagen aufwarten kann, als Toskana Deutschlands bezeichnet.

Daten und Fakten

Portfolio:

~ 30 Formulierungen in unterschiedlichsten Format- und Länderaufmachungen.

Mitarbeitende:

~ 550

Adresse:

Emil-Barell-Strasse 7

79639 Grenzach-Wyhlen

Deutschland

 

Hoffmann-La Roche gründet den Produktionsstandort im Dreiländereck im Herzen von Europa.

 

Die ersten Bepanthen® Tuben werden hergestellt und verpackt.

 

Neben der Salbenproduktion werden weitere Arzneimittel für andere Pharmaunternehmen produziert. Flüssige Arzneiformen, v.a. Spritzen und Vials, werden wichtiger Bestandteil des Portfolios.

 

Bereits früh standen die Mitarbeitenden mit all ihren Bedürfnissen im Vordergrund. Mit der Initiative „Gesundheitsallianz“ wurde das Betriebliche Gesundheitsmanagement ins Leben gerufen, welches bis heute essentieller Bestandteil des Unternehmens ist.

 

Durch den Verkauf des OTC-Geschäfts der Roche Pharma AG an die Bayer AG wurde die GP Grenzach Produktions GmbH ein 100% Tochterunternehmen der Bayer AG. Bereits in kurzer Zeit etablierte sich der Standort als strategische Site für halbfeste Formen mit umfangreicher Expertise in diesem Bereich.

 

Neben dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement nehmen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie eine kontinuierliche Verbesserungskultur einen hohen Stellenwert ein. Mit entsprechenden Zertifizierungen und Maßnahmen wurde eine familien- und gesundheitsbewusste Unternehmenskultur geschaffen, welche bereits mehrfach ausgezeichnet wurde. Die „Lernende Fabrik“ bildet die Grundlage für Operational Excellence und eine stetige Weiterentwicklung des Standortes.

 

Ein weiterer Meilenstein war die Inbetriebnahme der 5-Tonnen Produktionsanlage, welche eine erhebliche Kapazitätserhöhung ermöglichte.

 

Mit der Aufgabe des Drittkundengeschäftes und der Produktion flüssiger Arzneiformen konzentrierte sich der Standort auf das Kerngeschäft der halbfesten Formen.

 

Stetiger Mengenzuwachs führte zu einer kontinuierlichen Erweiterung des Maschinen- und Anlageparks. 2016 wurde zusätzlich das Zentrum für Sterile Salben in Betrieb genommen, im Jahr 2019 nahmen zwei weitere Verpackungslinien für das Canesten® Portfolio ihren Betrieb auf

 

Hierbei werden die seit 2018 laufenden Initiativen von Zukunftsthemen wie Industrie 4.0 und Digitalisierung zusammengeführt und umgesetzt.

 

Video-Datei

 

Gesundheits-, Arbeits- und Umweltschutz, Energie und Lieferanteninformationen

Bild11.jpeg Innovation ist für Bayer die treibende Kraft. Mit innovativen Produkten trägt das Unternehmen dazu bei, das Leben von Menschen zu verbessern. Entscheidend ist dabei neben dem ‚Was‘ auch immer das ‚Wie‘. Wenn es um die Sicherheit von Menschen und Anlagen geht, um Integrität und Rechtschaffenheit des Handelns, gibt es bei Bayer keine Kompromisse. Ebenso selbstverständlich ist, dass wirtschaftlicher Erfolg stets mit dem Nutzen für Kunden, Mitarbeitende und Gesellschaft im Einklang stehen muss. Zu diesem Nutzen gehören insbesondere der Schutz der Umwelt und der verantwortungsbewusste Umgang mit der Natur. Zentral für alle Mitarbeitende bei Bayer in Grenzach steht daher auch die Gesundheit von Mensch, Tier und der Umwelt im Mittelpunkt ihres täglichen Handelns.

 

Unsere Fachleute für Sicherheit und Umweltschutz kümmern sich hauptsächlich um die kontinuierliche Verbesserung auf diesen Gebieten unter Berücksichtigung der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse. Sie tragen durch Beratung, Schulung und Hinwirken entschieden zum richtigen Verhalten der Mitarbeitenden bei.

 

Außerdem wird sichergestellt, dass Luft und Wasser sauber bleiben, dass Lärmbelästigungen sowohl für die Umgebung, als auch für die eigenen Mitarbeitenden vermieden wird.

 

Des Weiteren spielt die Entsorgung eine wesentliche Rolle in unserem Unternehmen. Reduktion von gefährlichen Stoffen, Abfällen, Emissionen und Immissionen, die Vermeidung von Abwasserverunreinigung und die Schonung von Ressourcen sind uns wichtig.

 

Nähere Informationen finden Sie in den nachfolgend zur Verfügung gestellten Dokumenten.