Sicherheit

Das Sicherheitsmanagement und die permanente Weiterentwicklung der Sicherheitskultur sind eine wichtige Grundlage unternehmerischer Verantwortung im Bayer-Konzern. Die Prävention von Unfällen und Ereignissen im Arbeitsalltag, beim Betrieb der Produktionsanlagen und auf Arbeits- und Transportwegen, bei denen Mensch und Umwelt zu Schaden kommen können, hat für uns höchste Priorität.

 

bayer asasDie Verantwortung für die Sicherheit wird durch entsprechende Richtlinien, wie unsere Konzernregelung „Sicherheit im Bayer-Konzern“, definiert. Unser Sicherheitsmanagement basiert auf vier Säulen:

 

 

  • Arbeitssicherheit & Schutz der Gesundheit
  • Verfahrens- und Anlagensicherheit
  • Transportsicherheit
  • Produktverantwortung

MEHR

 

Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz

Arbeitssicherheit und der Schutz der Gesundheit unserer Mitarbeiter sowie der Mitarbeiter von Kontraktoren, die unter direkter Bayer-Aufsicht arbeiten, umfassen die Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten, die Beurteilung von Gefährdungspotenzialen, ein umfassendes Risikomanagement sowie die Gestaltung eines gesunden Arbeitsumfelds. MEHR

 

Verfahrens- und Anlagensicherheit

Unser Ziel ist es, unsere Verfahren und Produktionsanlagen so sicher zu gestalten und zu betreiben, dass keine unvertretbaren Risiken für die Beschäftigten, die Umwelt und die Nachbarschaft entstehen. Voraussetzung hierfür ist ein effektives System zur Gewährleistung der Anlagensicherheit, mit dem sich betriebliche Risiken erkennen, beseitigen, reduzieren und in ihren Auswirkungen begrenzen lassen. Wir arbeiten dazu kontinuierlich an der Weiterentwicklung der Sicherheitskultur, der Kompetenz der Mitarbeiter und den weltweit gültigen Konzernregelungen zur Verfahrens- und Anlagensicherheit. Diese schreiben einheitliche Verfahren und Standards für die Risikobeurteilung und entsprechende Sicherheitsmaßnahmen vor.  MEHR

 

Transportsicherheit

Die Transport- und Lagersicherheit ist Teil des HSE-Managements und wird von einem Netzwerk aus Experten und  praxiserfahrenen Anwendern geführt, die unternehmensweit kooperieren. Sicherheit bedeutet hier, dass Vorgehensweisen festgelegt sind, die sicherstellen, dass die Materialien entsprechend den einzuhaltenden Vorschriften und ihrem jeweiligen Gefährdungspotenzial gehandhabt, transportiert und gelagert werden und Logistik- und Lagerdienstleister angemessen ausgewählt werden. Details sind in den Konzernregelungen „Transportsicherheit“, „Warehousing“ und „Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltschutz (HSE)-Audits“ festgelegt.MEHR

 

Bayer erfasst generell jeden Personenschaden (auch Dritter), der uns im Zusammenhang mit unserer Ge-schäftstätigkeit gemeldet wird.

Ereignis- und Notfallvorsorge

Wir schaffen Arbeitsbedingungen und ein Umfeld, in dem unsere Mitarbeiter sicher und angstfrei arbeiten und ohne Risiko dienstlich international unterwegs sein können.

 

Bayer hat auf globaler und lokaler Ebene Maßnahmen ergriffen, um die Organisation auf Krisensituationen vorzubereiten. Dazu werden Ereignisse nach einem weltweit geltenden Standardverfahren, dem „Bayer Emergency Response System“, erfasst, gemeldet und gehandhabt. MEHR