Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Mitarbeiter bei Bayer

Arbeiten bei Bayer - Exzellente Perspektiven

Der wirtschaftliche Erfolg von Bayer beruht ganz wesentlich auf dem Wissen und dem Engagement unserer Mitarbeiter. Als Arbeitgeber bieten wir unseren Beschäftigten attraktive Rahmenbedingungen sowie vielfältige individuelle Entwicklungsmöglichkeiten. Neben der fachlichen Fortbildung stehen unsere Unternehmenswerte (LIFE) und die Etablierung einer dialog- und feedbackorientierten Kultur im Vordergrund. Diese wird von Vertrauen, einer integrativen Grundhaltung und Respekt für Vielfalt und Chancengerechtigkeit geprägt. Das Engagement und die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter messen wir mithilfe institutionalisierter Feedbackgespräche und regelmäßiger Mitarbeiterbefragungen.

 

mitarbeiter_de

 

Die Personalstrategie für den Gesamtkonzern wird vom Vorstand mit Unterstützung des Personalbereichs („Human Resources, HR“) verantwortet und im Rahmen konzernweiter Vorgaben und Standards umgesetzt. Die operative Gestaltung, Implementierung und Steuerung der globalen Prozesse erfolgt über spezialisierte Organisationseinheiten.

 

Eine Vielzahl externer Preise und Bewertungen in Umfragen belegen unsere hohe Attraktivität als Arbeitgeber. Dazu zählen u. a. unsere Auszeichnungen als einer der besten Arbeitgeber 2019 in Deutschland, China, USA und Brasilien.

 

Passion to Innovate | Power to Change: Warum Sie bei Bayer arbeiten sollten...

 

An allen Bayer-Standorten weltweit haben die Arbeitnehmer das Recht, ihre eigenen Interessenvertreter zu wählen. Sogenannte kollektive Regelungen wie Tarifverträge oder betriebliche Vereinbarungen galten im Berichtsjahr weltweit für rund 55 % (Vorjahr: 57 %1) unserer Mitarbeiter.

 

1 Angabe im Vorjahr wie zuletzt berichtet

 

Beschäftigungsentwicklung

Am 31. Dezember 2019 beschäftigten wir weltweit 103.824 (Vorjahr: 107.894) Mitarbeiter. In Deutschland waren 24.953 Mitarbeiter (Vorjahr: 25.602) für uns tätig, dies entspricht einem Anteil von 24,0 % (Vorjahr: 23,7 %) am Gesamtkonzern.

 

employees_by_region_2019_de (1)

 

Die weltweite Mitarbeiterzahl sank im abgelaufenen Geschäftsjahr vor allem durch die seit Jahresbeginn angelaufenen Restrukturierungsmaßnahmen sowie den Desinvestments unserer Division Consumer Health um 3,8 %.

 

Im Jahr 2019 wurden konzernweit 12.547 neue Mitarbeiter eingestellt (dies entspricht 11,8 % unserer Mitarbeiter). Zum Bilanzstichtag waren unsere Mitarbeiter durchschnittlich 10,2 (Vorjahr: 9,8) Jahre im Bayer-Konzern beschäftigt. Unter unseren Mitarbeitern sind nur wenige Beschäftigte mit befristeten Verträgen (4,9 %).

 

Anzahl der Mitarbeiter nach Segment am 31. Dezember 2019

employees_by_segment_2019_de

 

Wir bilden aus!

Um den Bedarf an Facharbeitskräften zu decken, bietet Bayer in Deutschland fundierte Ausbildungen in mehr als 25 verschiedenen Berufen an und bildet über den eigenen Bedarf hinaus aus. Insgesamt beschäftigten wir 2019 rund 1.400 Auszubildende. Bayer bietet außerdem weltweit in unterschiedlichen Bereichen Trainee-Programme für Berufseinsteiger und Praktika für Studenten an.

 

Ausbildungsplätze und aktuelle Stellenangebote in Deutschland finden Sie auf unserer deutschen Karriere-Website. Alle weltweiten Stellenangebote finden Sie im globalen Karriere-Portal.

 

Weiterbildung

Unseren Beschäftigten stehen vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Unser unternehmensweites Weiterbildungsprogramm bündeln wir in der mehrfach international ausgezeichneten „Bayer Academy“, die berufsorientierten Schulungen für alle Mitarbeiter anbietet. Auch die systematische Führungskräfteentwicklung erfolgt über die Angebote der „Bayer Academy“. Die Kurse begleiten Führungskräfte von ihrem Start in einer Führungsrolle hin zu künftigen Aufgaben im oberen Management.

 

Funktionale Akademien wie die „Finance Academy“ bieten eine fachliche Weiterbildung für die Mitarbeiter in den einzelnen Bereichen an. In mehr als 40 solcher funktionalen Akademien und Lernorganisationen können unsere Mitarbeiter ihre Expertise im Rahmen von berufsorientierten Schulungen gezielt weiter ausbauen.

Trainingsangebot Wesentliche Inhalte / Ziele Teilnehmer 2019
Akademien
Bayer Leadership Academy Systematisches Programm zur Führungskräfteentwicklung auf Basis der LIFE-Werte zur Vermittlung eines weltweit einheitlichen Führungsverständnisses. 3.777
Bayer Finance Academy Modulares Programm zur systematischen Einarbeitung und kontinuierlichen Weiterbildung der Beschäftigten in den Themen Finanzen, Accounting, Auditing, Controlling und Steuern. 665
Bayer Human Resources Academy Unterschiedliche Schulungsformate für Personalabteilungen, um deren Kompetenz als Berater und Partner für die verschiedenen Geschäftsbereiche zu stärken 1,466
Bayer Procurement Academy Fortbildungen rund um Beschaffungsthemen, speziell für Einkaufs-Mitarbeiter 423
Commercial Excellence programs Praxis- und handlungsorientierte Programme zur Vermittlung von marktrelevantem Hintergrundwissen und Stärkung der Kundenorientierung 12.098
Regulatory Science Academy Schulungen zu regulatorischen Themen, speziell für Mitarbeiter der Abteilung Regulatory Science 887
     
e-Learning-Bibliothek
e-Learning-Bibliothek Die Lernangebote der e-Learning-Bibliothek stehen allen Bayer Mitarbeitern in mehreren Sprachen jederzeit kostenlos zur Verfügung und decken zurzeit vier zentrale Themenbereiche ab:
  • Business & Führungswissen
  • Programmier- und IT-Kenntnisse
  • Desktop-Kenntnisse
  • Digitale Transformation
8,337
     
Arbeitssicherheit
Arbeitssicherheit Webbasierte Schulungen zur Arbeitssicherheit 9,339

 

Seit 2018 steht allen Mitarbeitern eine umfangreiche E-Learning-Bibliothek zur Verfügung, die jederzeit und ohne Bindung an bestimmte Kurszeiten verfügbar ist. Jeder Mitarbeiter – unabhängig vom Beschäftigungsverhältnis – kann auf für sich passende Inhalte zugreifen und entsprechend dem eigenen Entwicklungsbedarf einen individuell zugeschnittenen Lernplan zusammenstellen. Die Angebote sind für die Mitarbeiter kostenfrei, eine Freigabe des Vorgesetzten ist nicht erforderlich. Sie umfasst derzeit mehr als 7.000 Kurse und bietet neben speziellen Inhalten für einzelne Berufsgruppen und Fachbereiche auch übergreifende Themen für eine breite Zielgruppe im Unternehmen an. Diese Angebote sind auch für externe -Mitarbeiter, sogenannte Kontraktoren, verfügbar.

 

Schulungen zu ethischen Standards (z. B. Compliance und Fairness und Respekt am Arbeitsplatz) sind für alle Mitarbeiter (inklusive Kontraktoren-Mitarbeiter) verpflichtend. Die Teilnahme an Schulungen zu Produktsicherheit und -qualität ist für alle Mitarbeiter, die mit Aufgaben in diesen Bereichen betraut sind, verpflichtend und werden im Trainingssystem dokumentiert.

 

2019 entfielen auf jeden Mitarbeiter im Berichtsjahr durchschnittlich 22,6 Aus- und Weiterbildungsstunden. Die durchschnittlichen Weiterbildungskosten betrugen 509 € pro Mitarbeiter.

Mehr zur Weiterbildung bei Bayer im Nachhaltigkeitsbericht 2019.

 

Digitalisierung

Wir bereiten unsere Mitarbeiter mit speziellen Trainings gezielt auf die digitale Weiterentwicklung vor. Darüber hinaus nutzen wir in einigen Bereichen heute schon die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz – beispielsweise bei der Abwicklung von internen Standardprozessen mit Hilfe von Robotic Process Automation. Im Rahmen der Personalgewinnung testen wir neue intelligente Algorithmen, um herauszufinden, inwieweit innovative Technologien unseren HR-Mitarbeitern bei der Auswahl von Talenten für offene Stellen unterstützen können.

 

Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Wir wollen für unsere Mitarbeiter ein optimales Beschäftigungsumfeld in allen Lebensphasen schaffen, um die Verfügbarkeit von Fachkräften auf lange Sicht sicherzustellen.
 

Im Rahmen unseres Demografie-Managements begegnen wir den verschiedenen Herausforderungen mit unterschiedlichen Maßnahmen. Dazu zählen Gesundheits- und Sportprogramme, flexible Arbeitszeitmodelle, altersgerechte Arbeitsplätze und ein Wissensmanagement.


In Deutschland gehören die aktualisierte Gesamtbetriebsvereinbarung „Lebensarbeitszeit und Demografie“ und die Gesamtbetriebsvereinbarung „Gestaltung des Demografischen Wandels im Tarifbereich bei Bayer“ zu unseren Maßnahmen zur Gestaltung eines Beschäftigungsumfelds für alle Lebensphasen. Die Gesamtbetriebsvereinbarungen enthalten eine Belastungsreduzierung, die auf weitere Jahrgänge ausgedehnt worden ist, einen erleichterten Wiedereinstieg für langfristig erkrankte Tarifbeschäftigte und eine umfangreiche Vorsorgeuntersuchung für alle Beschäftigten.

Mehr zur Inanspruchnahme von und zur Wiedereintrittsrate nach Elternzeit in Deutschland im Nachhaltigkeitsbericht 2019.

 

Faire Vergütung

Als globales Unternehmen sorgt Bayer mit einheitlichen Standards dafür, dass die Mitarbeiter konzernweit fair vergütet werden. Unsere leistungs- und verantwortungsbezogene Vergütung kombiniert ein Grundgehalt mit erfolgsabhängigen Bestandteilen sowie Zusatzleistungen. Anpassungen auf  Basis kontinuierlicher Analysen sorgen dafür, dass unsere Vergütung international wettbewerbsfähig ist.

 

Wir legen großen Wert darauf, keine Unterschiede in der Bezahlung von Frauen und Männern zu machen und unsere Mitarbeiter transparent über die Zusammensetzung ihrer Gesamtvergütung zu informieren.

 

Bayer geht bei der Bezahlung der befristeten und unbefristeten Mitarbeiter über den in den jeweiligen Ländern geltenden gesetzlichen Mindestlohn hinaus und zahlt einen existenzsichernden Lohn („Living Wage“), der von der Non-Profit-Organisation Business for Social Responsibility (BSR) jährlich weltweit überprüft und festgelegt wird. Damit ist Bayer eines der ersten Unternehmen, das sich weltweit zu diesem Konzept bekennt. Dies gilt auch für Mitarbeiter in Teilzeit, deren Vergütung anteilig an eine Vollzeitstelle angepasst wurde.

 

Bei Bayer wird das individuelle Entgelt durch die persönliche und fachliche Qualifikation des Mitarbeiters sowie die übernommene Verantwortung bestimmt. Die Grundlage dafür bildet eine personenunabhängige Stellenbewertung, die für den gesamten leitenden Bereich konzernweit einheitlich nach der international anerkannten Hay-Methode vorgenommen wird.

 

In den Unternehmens- oder Tätigkeitsbereichen mit einem verbindlichen Entgelttarifvertrag sind geschlechtsspezifische Gehaltsunterschiede für gleichwertige Tätigkeiten ausgeschlossen. In den Schwellen- und Entwicklungsländern richten wir die Höhe unserer Vergütung an den örtlichen Marktverhältnissen aus.


Variable Einmalzahlungen sind ein Teil unseres Vergütungskonzepts. In vielen Ländern ermöglichen Aktien-Beteiligungsprogramme unseren Mitarbeitern den vergünstigten Erwerb von Unternehmensanteilen. Für das obere Management besteht mit dem „Aspire“-Programm außerdem ein konzernweit einheitliches, langfristig an der Aktienkursentwicklung orientiertes Vergütungsprogramm.

 

Altersversorgung

Neben einer attraktiven Vergütung während der aktiven Beschäftigungsphase übernimmt Bayer Verantwortung für die Altersabsicherung der aktuellen und ehemaligen Mitarbeiter. Weltweit können 78 % aller Mitarbeiter die Möglichkeiten zur betrieblichen Altersversorgung nutzen, die zusätzlich zu staatlichen Rentensystemen angeboten wird. Die Leistungen richten sich nach rechtlichen, steuerlichen und wirtschaftlichen Gegebenheiten des jeweiligen Landes sowie nach Beschäftigungsdauer.

 

Inklusion und Vielfalt

Ein gegenseitiges Verständnis auf der Grundlage einer gemeinsamen Unternehmenskultur, die Talente mit unterschiedlichen Hintergründen und Perspektiven integriert, ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für den Bayer-Konzern. Gleichzeitig gewinnen wir auf diese Weise ein besseres Verständnis von sich verändernden Märkten und Konsumentengruppen. In unserer Mitarbeiterstruktur fördern wir Inklusion und Vielfalt (Inclusion and Diversity). Wir beschäftigen Mitarbeiter aus rund 145 Nationen.

 

2019 haben wir die Strategie zu Inklusion und Vielfalt weiterentwickelt. Dabei steht das integrative Verhalten aller Führungsebenen und Mitarbeiter des Konzerns im Mittelpunkt. Teil der Strategie zu Inklusion und Vielfalt sind die Business Resource Groups (BRGs), durch die innerhalb des Konzerns eine Vernetzung und damit ein Austausch und eine Unterstützung der Mitarbeiter untereinander erfolgt. Aktuell gibt es bei Bayer verschiedene BRGs für LGBT+ („BLEND“), Mitarbeiter mit Behinderungen, Familien sowie weitere globale und regionale Mitarbeitergruppen. Bayer wurde auch 2019 von verschiedenen Organisationen als LGBT+-freundlich ausgezeichnet. 

Mehr zu der Umsetzung der Strategie zu Inklusion und Vielfalt sowie zum BLEND Netzwerk im Nachhaltigkeitsbericht 2019 und auf der Webseite.

 

Mitarbeiter nach Beschäftigungsstatus und Geschlecht

employees_by_gender_2019_de

 

Der Frauenanteil in der Belegschaft blieb nahezu konstant bei 40,5 % (Vorjahr:
40,4 %). Wir setzen uns gezielt für eine ausgewogenere Geschlechterbalance im Management ein. Bezogen auf 37.309 Beschäftigte im Management betrug der Anteil an Frauen im Geschäftsjahr 40,5 % (Vorjahr: 41,4 %), bei den Fachkräften 40,4 % (Vorjahr: 40,0 %). Der Frauenanteil im Konzernführungskreis, der nach dem Vorstand höchsten Managementebene im Bayer-Konzern, hat sich im Vergleich zu den Vorjahren weiter erhöht: Ende 2019 waren dort 22,5 % Frauen (2010: 6,5 %2) beschäftigt.

 

Der Konzernführungskreis umfasst aktuell 29 (Vorjahr: 30) Nationalitäten. Rund 65,8 % (Vorjahr: 67,9 %) seiner Mitglieder stammen aus dem Land, in dem sie tätig sind. Zur Diversität auf Ebene des Vorstands und des Aufsichtsrats berichten wir im Rahmen der Erklärung zur Unternehmensführung.

 

Unsere Mitarbeiter sind durchschnittlich 42 (Vorjahr: 42) Jahre alt. In Bezug auf die Altersstruktur gab es keine wesentlichen Veränderungen im Vergleich zum Vorjahr.


2019 haben wir die Strategie zu Inklusion und Vielfalt weiterentwickelt. Dieser umfassende Ansatz wird in allen Organisationsbereichen durch globale, regionale und lokale Strukturen gefördert. -Mitarbeiter mit Behinderungen sind ein integraler Bestandteil unserer Belegschaft. Nach einer freiwilligen Angabe sind uns ca. 2.250 Beschäftigte mit Behinderung bekannt, davon 46 % Frauen und 54 % Männer. Dies entspricht ungefähr 2,1 % der Gesamtbelegschaft.

Mehr zur Diversität auf Ebene des Vorstands und des Aufsichtsrats in der Erklärung zur Unternehmensführung im Geschäftsbericht 2019

Mehr zur Unterzeichnung der Women’s Empowerment Principles und der Charta der Vielfalt im Nachhaltigkeitsbericht 2019.

 

Angabe wie zuletzt berichtet

 

Gesundheitsförderung

Nahezu 98 % (Vorjahr: 98 %3) unserer Beschäftigten weltweit sind entweder gesetzlich krankenversichert oder können entsprechende Angebote unseres Unternehmens nutzen.


Wir arbeiten weltweit daran, unseren Mitarbeitern den Zugang zu regelmäßigen medizinischen Check-ups zu ermöglichen, sowie zu Sportprogrammen, Rehabilitation oder Versorgung vor Ort im Unternehmen.

 

Mitarbeiterentwicklung und -einbindung

Bayer pflegt eine offene Feedbackkultur und ermutigt, Feedback in alle Richtungen zu geben: von Vorgesetzten an Mitarbeiter, zwischen Kollegen und von Mitarbeitern an Vorgesetzte.


Unsere Führungskräfte haben eine Vorbildfunktion und spielen auch eine wesentliche Rolle dabei, Leistung zu fördern und die Feedbackkultur bei Bayer weiterzuentwickeln. Vorgesetzte haben die Möglichkeit, ihr Team nach einem Feedback zu ihrem Führungsverhalten zu fragen. Das Feedback-Tool Leadership Pulse unterstützt sie dabei zu erfahren, wie ihr Team sie als Führungskraft erlebt.

 

Dialog und Austausch

Unsere Mitarbeiter haben die Möglichkeit, sich aktiv über verschiedene Kommunikationskanäle zu betrieblichen Themen und Optimierungsmöglichkeiten auszutauschen. Wir binden die Belegschaft durch Dialogangebote aktiv in die unternehmerischen Prozesse ein. Dabei legen wir großen Wert darauf, dass unsere Beschäftigten über bevorstehende betriebliche Veränderungen frühzeitig und umfassend sowie unter Einhaltung der jeweiligen nationalen und internationalen Informationspflichten unterrichtet werden.


Das Mitarbeiterengagement innerhalb von Bayer messen wir mithilfe institutionalisierter Feedbackgespräche und regelmäßig stattfindender Mitarbeiterbefragungen. Damit prüfen wir die Wirksamkeit unserer Initiativen und veranlassen notwendige Verbesserungsschritte.

Über die interne Crowdsourcing-Plattform „WeSolve“ können unsere Mitarbeiter Bayer-interne Fragestellungen zur Diskussion stellen, um fachbereichsübergreifend innovative Ideen einzuholen. Diese werden anschließend gemeinsam mit anderen Mitarbeitern gelöst, mit denen der Fragesteller üblicherweise nicht im Kontakt steht.


Zur Förderung der Innovationskultur im Arbeitsumfeld stehen den Beschäftigten in Deutschland darüber hinaus zwei Formate des betrieblichen Vorschlagswesens zur Verfügung: der „Bayer-Ideen-Pool“ und das „Ideen Forum“. In deren Rahmen werden Mitarbeitervorschläge zur Verbesserung von Prozessen und Verfahren sowie der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes genutzt und prämiert.

 

Arbeitnehmer- und Menschenrechte

Als sozial verantwortlich handelndes Unternehmen engagiert sich Bayer seit Langem auf unterschiedlichen Ebenen für den Schutz und die Förderung der Menschenrechte. Die Position von Bayer zum Thema Menschenrechte ist in einer weltweit verbindlich geltenden Konzernrichtlinie verankert. Wir bekennen uns zur Menschenrechtscharta der Vereinten Nationen und gehören zu den Gründungsmitgliedern des UN Global Compact. Auch die Mission des Bayer-Konzerns, unsere LIFE-Werte und die Corporate Compliance Policy verpflichten alle Beschäftigten weltweit zum respektvollen und gesetzestreuen Verhalten gegenüber Mitarbeitern, Kollegen, Geschäftspartnern und Kunden.

 

3 Angabe im Vorjahr wie zuletzt berichtet

 

Ihr Einstieg bei uns

taucher-rgb-300Wir haben uns vorgenommen, weltweit leistungsstarke Mitarbeiter/innen zu gewinnen, die selbstständig und verantwortungsvoll die tägliche Arbeit meistern. Antworten auf die Frage, welcher Einstieg bei uns für Sie der richtige ist, finden Sie auf unseren Internetseiten im Bereich „Karriere“.