Gesundes Altern

Unsere Aktivitäten

An old woman and a little girl riding on a toy car.

Gesundes Altern ist ein weltweites Thema. Wir von Bayer Pharmaceuticals wollen auf die damit verbundenen Probleme aufmerksam machen.

Asia Pacific 456

Der demographische Wandel ist ein globales Phänomen. Besonders kritisch tritt er in Ostasien und dem Pazifikraum auf, der am schnellsten alternden Region. Deshalb initiierte Bayer im Dezember 2016 einen Stakeholder-Dialog in Singapur. Die Veranstaltung trug den Titel „Transforming Aging with Health Innovation” und setzte den Fokus auf den asiatisch-pazifischen Raum. Unter dem Vorsitz des Ehrengastes Dr. Amy Khor, Senior Staatsministerin des Gesundheitsministeriums Singapur, vereinte dieses Forum hochrangige Stakeholder aus der gesamten Region, um die Diskussion über Herausforderungen und Möglichkeiten einer alternden Gesellschaft weiter zu schärfen.

 

Zu diesem Anlass führte Bayer in Kooperation mit der Nationalen Universität von Singapur das Open-Innovation-Programm Grants4Apps Singapore ein. Diese globale Crowdsourcing-Initiative fordert Entwickler, Startups und Unternehmer heraus, innovative und digitale Ideen für komplexe Probleme im Gesundheitsbereich zu erarbeiten. In Singapur sucht man dabei nach innovativen Lösungen zur Verbesserung der Therapietreue bei älteren Menschen mit chronischen Erkrankungen.

 

Perspektiven

Innovative Lösungen für Gesundheitsfragen, wie neue Medikamente oder Technologien, spielen eine wichtige Rolle für die Bewältigung der Herausforderungen einer alternden Gesellschaft. Solche Gesundheitsinnovationen können sowohl zu einem längeren als auch zu einem gesünderen und produktiveren Leben der Menschen beitragen. Die Diskussionsrunde des Forums zu „Transforming Aging with Health Innovation“ setzte sich mit genau diesem Thema auseinander. Der TV Sender Channel News Asia strahlte sie als eine Episode der Serie „Perspectives“ aus. Dabei handelt es sich um ein TV Format, das sich auf gesellschaftliche Themen fokussiert.

 

Ältere Menschen und das Problem der Therapietreue

Eine wesentliche Komponente bei der Behandlung von chronischen Krankheiten ist die Therapietreue, die man auch als Compliance bezeichnet. Sie ist definiert als „das Ausmaß, zu welchem das Verhalten einer Person mit dem vereinbarten Medikationsplan eines Gesundheitsdienstleister übereinstimmt“. Ihr Gegenteil, die Non-Compliance oder auch Non-Adherence, hat schon immer eine Problematik bei Patienten dargestellt – ungefähr 50% der Patienten nehmen Medikamente nicht so ein wie verschrieben. Die dadurch verursachten Folgen wirken sich nicht nur auf den Behandlungserfolg aus, sondern bringen auch höhere Kosten und Konsequenzen für das Gesundheitssystem mit sich. 
Gesundheitsdienstleister müssen deshalb gerade bei ihrer Arbeit mit Patienten mit einer Vielzahl und Variation von Problemfaktoren zurechtkommen, die besonders kritisch und häufig bei Menschen ab einem gewissen Alter auftreten.

 

Bekommen Sie hier einen Eindruck, wie weitreichend und vielfältig das Thema der Therapietreue für ältere Menschen ist und lernen Sie mehr über eine Auswahl der wichtigsten Faktoren:

 

our_activities_1_0.gif

 

Der demographische Wandel in Asien-Pazifik

Der Weltbevölkerung steht ein demographischer Wandel bevor. Dieses Phänomen variiert von Region zu Region, abhängig von den jeweiligen Geburtenraten und Lebenserwartungen. Lernen Sie mehr darüber aus dem asiatisch-pazifischen Raum:

 

Fertility Rate