Engagement für Patienten

Wenn Patienten zu unseren Experten werden

Befähigung der Patienten bei der Entwicklung innovativer Arzneimittel

Bei der Patientenorientierung geht es darum, uns daran zu erinnern, dass das, was wir jeden Tag tun, einen Unterschied macht und einen deutlichen Einfluss auf das Leben der Menschen hat. Ich bin stolz darauf, in einer Branche zu arbeiten, die unermüdlich daran arbeitet, Patienten auf der ganzen Welt neue Behandlungsmethoden zur Verfügung zu stellen. Der Zweck unseres Unternehmens ist zwar klar, aber das Umfeld, in dem wir tätig sind, und die Art und Weise, wie wir unseren Patienten Behandlungen anbieten, verändern sich.

Unsere Branche befindet sich an einem Wendepunkt, an dem digitale Technologien, soziale Medien und globale Initiativen von Interessengruppen den Weg für die Beteiligung von Patienten an der Arzneimittelentwicklung geebnet haben. Das Aufkommen der Digitalisierung fördert einen immer stärkeren Trend, dass Patienten ihre Gesundheit selbst in die Hand nehmen. Das Smartphone, auf das wir heutzutage ständig angewiesen sind, kann in Verbindung mit Smartwatches eine Fülle von Wissen und Patienteneinblicken liefern. Solche Informationen könnten uns dabei helfen, die besten innovativen Behandlungen zu den Patienten zu bringen, die sie am meisten brauchen.

 

Wie Patienten uns helfen, ihnen zu helfen

Ich bin stolz darauf, wie wir bei Bayer mit den Patienten zusammenarbeiten. Unser Netzwerk Patient Insights & Engagement (PIE) ist eine breite Bewegung, die sich aus engagierten Kollegen aus einer Vielzahl von Disziplinen zusammensetzt. Das Netzwerk ist in den letzten zwei Jahren erheblich gewachsen, und es basiert ausschließlich auf der Bereitschaft zur Teilnahme; kein Mitarbeiter wird für die Arbeit an dieser Initiative abgestellt. Es unterstreicht unsere Vision und unseren Wunsch, die Patienten einzubeziehen: die Dienstleistungen, die Ausbildung, die klinische Forschung und die medizinischen Innovationen, die wir anbieten, mitzugestalten.

Eine echte Offenbarung für die Patientenbeteiligung und ihre Erfahrungen ist die Einführung unserer neuen Suchmaschine für klinische Studien. Klinische Studien sind einer der ersten Berührungspunkte zwischen unserem Unternehmen und den Patienten, die ihr Vertrauen in unsere neuen, potenziellen Behandlungsmöglichkeiten setzen. Wir wollten, dass die Patienten aktiv in die Gestaltung unseres Online-Studienfinders einbezogen werden, damit wir eine zuverlässige, benutzerfreundliche, klare und lehrreiche Ressource schaffen konnten. Schließlich ist es heutzutage nicht mehr unbedingt der Arzt, der die Patienten als Erster über klinische Studien informiert – die internetaffinen Patienten recherchieren oft selbst. Wir haben uns mit dem Center for Information and Study on Clinical Research Participation (CISCRP) zusammengetan, um mehrere Runden von Patiententests durchzuführen, und der jetzt verfügbare „Trial Finder“ ist das Ergebnis einer echten Zusammenarbeit.

 

Klinische Studien werden digital

Wenn die klinischen Studien erst einmal angelaufen sind, ist das Sammeln von Erkenntnissen aus dem wirklichen Leben und von Erfahrungen der Patienten und ihrer Ärzte von großer Bedeutung für die Optimierung einer Behandlung. Wir haben eine digitale klinische Studie durchgeführt und digitale Alltagsgeräte zur Überwachung von Patienten mit pulmonaler arterieller Hypertonie (PAH) eingesetzt. PAH ist eine letztlich tödlich verlaufende Krankheit, bei der die Patienten unter Dyspnoe leiden, die ihre täglichen körperlichen Aktivitäten einschränkt. Wir haben uns mit xbird, einem ehemaligen Teilnehmer unserer Grants4Apps-Initiative, zusammengetan, um deren Technologie zu nutzen, um zu beobachten, wie sich das Verhalten von Patienten vor und nach der Einnahme von Medikamenten verändert. Indem wir mehr darüber erfahren, wie das Leben der Patienten durch ihre Krankheit beeinträchtigt wird, wollen wir sicherstellen, dass wir innovative Behandlungsmöglichkeiten optimieren können, um ihre Lebensqualität zu verbessern. Die Studie ist noch nicht abgeschlossen, aber ich bin zuversichtlich, dass sie uns einen Schritt näher an die Bedürfnisse unserer Patienten heranbringen wird.

Bei der Entwicklung neuer innovativer Arzneimittel ist die Patientenperspektive wichtiger denn je. Wir bei Bayer setzen uns dafür ein, die Einbeziehung von Patienten in die Forschung und Entwicklung unserer Medikamente zu verbessern. Letztlich sind sie die Experten für das Leben mit der Krankheit, und wir müssen sicherstellen, dass ihre Bedürfnisse bei der Entwicklung von Medikamenten zur Verbesserung ihrer Lebensqualität berücksichtigt werden.

Autor

Stefan Oelrich
Mitglied des Vorstands der Bayer AG President Pharmaceuticals