Unsere Vision & Strategie

Das Wachstum und das zunehmende Altern der Weltbevölkerung sowie die steigende Belastung der natürlichen Ökosysteme stellen die Menschheit vor große Herausforderungen. Als weltweit tätiges und in den Bereichen Gesundheit und Ernährung führendes Unternehmen können wir maßgeblich dazu beitragen, Lösungen zu finden.

Our Vision and Strategy (auf Englisch)

Gemäß unserem Unternehmenszweck „Science for a better life“ entwickeln wir bahnbrechende Innovationen in der medizinischen Versorgung und in der Landwirtschaft. Dadurch tragen wir zu einer Welt bei, in der Krankheiten nicht nur behandelt, sondern wirksam vorgebeugt oder geheilt werden. Wir arbeiten daran, dass sich die Menschen besser um ihre eigene Gesundheit kümmern können. Außerdem tragen wir dazu bei, dass genügend Agrarprodukte produziert und dabei die natürlichen Ressourcen respektiert werden. Deshalb gehen bei uns Wachstum und Nachhaltigkeit Hand in Hand. Kurz gesagt: Wir wollen unsere Vision „Health for all, hunger for none“ realisieren. Unsere Strategie operationalisiert unsere Vision, um langfristig profitables Wachstum und einen positiven Beitrag für Gesellschaft und Umwelt zu erwirtschaften.

Purpose vision strategy

Wir konzentrieren uns auf vier strategische Werthebel:

 

1. Wir entwickeln innovative Produkte und Lösungen und nutzen Spitzenforschung, um bisher ungelöste gesellschaftliche Herausforderungen zu bewältigen. Wir treiben die Digitalisierung entlang unserer gesamten Wertschöpfungskette weiter voran.

 

2. Wir steigern die operative Leistungsfähigkeit unseres Unternehmens durch Optimierung unserer Ressourcenallokation und Kostenbasis.

 

3. Nachhaltigkeit ist integraler Bestandteil unserer Geschäftsstrategie, unserer Geschäftstätigkeit und unseres Vergütungssystems. Mit unseren Geschäftsaktivitäten tragen wir wesentlich zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (SDGs) bei. Wir verfolgen stringente, wissenschaftsbasierte Klimaschutzmaßnahmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

 

4. Wir entwickeln unser in den Bereichen Gesundheit und Ernährung global führendes Unternehmen weiter. Dabei schaffen wir Wert durch strategische Kapitalallokation mit Fokus auf profitablem Wachstum. Wir sind in innovationsgetriebenen und regulierten Geschäften mit hoher Rentabilität aktiv, in denen wir überdurchschnittlich wachsen wollen.

 

Geschäftsstrategien

Unsere Divisionen richten ihre Strategien an diesen vier strategischen Werthebeln des Konzerns aus:

crop-science_1

Der Agrarsektor durchlebt eine Zeit des Wandels. Der Druck steigt für unsere Kunden weiter an, in Zeiten von Klimawandel und Bevölkerungswachstum die Versorgung mit Lebensmitteln, Kraftstoffen und Fasern sicherzustellen. Gleichzeitig muss die Menschheit innerhalb der planetaren Grenzen leben. Diese Herausforderungen haben zu schnellen, disruptiven Veränderungen in der Branche geführt, die den Wettbewerb in der gesamten Wertschöpfungskette verschärfen, neue Marktakteure hervorbringen und neue Absatzmöglichkeiten eröffnen.

 

In diesem dynamischen Marktumfeld liegen die Alleinstellungsmerkmale auf der Hand: Geschwindigkeit und Breite der Innovation sowie die Konzentration auf nachhaltige Ergebnisse für unsere Kunden. Mit einer führenden Innovationspipeline, einem weitreichenden digitalen Ökosystem, das unsere Landwirte und unsere Forschung und Entwicklung (F&E) mit Informationen versorgt, und einer Vielzahl von Partnerschaften, die die Verfügbarkeit neuer Technologien beschleunigen, sind wir als Marktführer auch für die Zukunft sehr gut aufgestellt.

 

Unser Leitbild besteht darin, die Landwirtschaft zu transformieren und ein nachhaltigeres Produktionssystem für Lebensmittel zu schaffen. Dies erreichen wir durch digital unterstützte Ansätze, die auf den Landwirt zugeschnitten und am Produktionsergebnis orientiert sind. Unser übergeordnetes Ziel ist es, schneller als der Markt zu wachsen und im Wettbewerb führende Renditen zu erzielen. Bis zum Ende der Dekade wollen wir unsere Umsätze digital unterstützt erwirtschaften.

 

Kurzfristig werden wir die positive Marktdynamik infolge vorteilhafter Agrarproduktpreise nutzen und unsere starke Geschäftsentwicklung in den verschiedenen Regionen weiter beschleunigen. Wir investieren weiter in das Rückgrat unseres Geschäfts: kundenorientierte Innovation in den Bereichen Saatgut, Traits, Pflanzenschutz und digitale Lösungen.

 

Wir sorgen für Konnektivität in der landwirtschaftlichen Produktion. Diese beschleunigt die Innovation, stellt den Landwirten verstärkt maßgeschneiderte Lösungen bereit, automatisiert Prozesse und erhöht die Produktivität unserer F&E-Pipeline. Wir sorgen für die digitale Vernetzung landwirtschaftlicher Betriebe, optimieren den Ressourceneinsatz und schaffen ein branchenweites Ökosystem, das unseren Kunden und unserem eigenen Unternehmen neue Einnahmequellen eröffnet. Dabei setzen wir auf neue, im Kern nachhaltige, Geschäftsmodelle.

 

Wir verfolgen dabei ambitionierte Nachhaltigkeitsziele: die Verringerung der Umweltbelastung durch Pflanzenschutzmittel von Bayer um weltweit 30 %, die Verringerung des Treibhausgasausstoßes der emissionsstärksten Anbaukulturen in den Absatzregionen des Unternehmens um 30 % und die Verbesserung der wirtschaftlichen Situation von 100 Millionen Kleinbauern.

 

Unterstützt durch unsere digitale FieldViewTM Applikation entlohnt die Bayer Carbon Initiative beispielsweise Landwirte, die klimafreundliche Verfahren anwenden, um dabei in großem Umfang Kohlenstoff aus der Luft zu binden und erschließt damit neue Einnahmequellen für ihre Betriebe. Seit ihrem Start im Juli 2020 wurde die Initiative in den USA ausgeweitet und es wurden Pilotprojekte in Brasilien, der EU, Indien und Australien initiiert und weiter entwickelt.

 

Kleinbauern sind ein schnell wachsender Abnehmermarkt für uns und zugleich ein entscheidender Hebel zur weltweiten Armutsbekämpfung. Aus diesem Grund werden wir das „Better Life Farming“-Programm, das etwa 1.600 Zentren für Kleinbauern in Indien, Bangladesch und Indonesien zählt, weiter ausbauen.

 

Mehr Informationen zur Division Crop Science

pharmaceuticals_1

Die zunehmende Alterung der Bevölkerung führt weltweit zu einem deutlichen Anstieg von chronischen Krankheiten und Mehrfacherkrankungen. Das Verschmelzen von Biologie und Data-Sciences wird ein wichtiger Ansatzpunkt für Innovationen im Pharmabereich sein. Dabei können digitale Technologien die Art und Weise der Gesundheitsversorgung revolutionieren. Mit Zell- und Gentherapien könnten selbst schwere Krankheiten geheilt werden.

 

Wir tragen zum medizinischen Fortschritt bei, indem wir uns auf die Erforschung, Entwicklung und Vermarktung innovativer Medikamente konzentrieren. Kurzfristig beruht unser Wachstum auf wichtigen Produkten wie XareltoTM und EyleaTM. Kurz- bis mittelfristig wird das Wachstum angetrieben durch kürzlich zugelassene Produkte, wie NubeqaTM, VerquvoTM und KerendiaTM und durch Arzneimittelkandidaten in der späten Phase der Forschungs- und Entwicklungspipeline, wie Elinzanetant. Um das langfristige Wachstum zu sichern, investieren wir kontinuierlich in Forschung und Entwicklung in Therapiegebieten, die erheblichen Innovationsbedarf aufweisen.

 

Wir stärken kontinuierlich unsere Technologieplattformen. Anknüpfend an unsere Übernahmen der beiden US-Unternehmen BlueRock Therapeutics LP und Asklepios BioPharmaceutical, Inc. (AskBio) bauen wir unsere Aktivitäten im Bereich der Zell- und Gentherapie weiter aus. Die kürzliche Übernahme von Vividion Therapeutics Inc., USA, stärkt unsere Fähigkeiten in der Wirkstoffforschung mithilfe einer Plattform für Chemoproteomik. Die Technologie von Vividion identifiziert bisher unbekannte Bindungstaschen in schwer adressierbaren Zielproteinen und ermöglicht die Entwicklung neuer Arten von Substanzen. Wir erweitern unsere technologischen Möglichkeiten auch durch den gezielten Ausbau unserer digitalen Infrastruktur für Forschung und Entwicklung. Außerdem konzentrieren wir uns verstärkt auf den Zugang zu externen Innovationen durch Forschungskooperationen und Einlizenzierungen, um nachhaltige Wachstumspotenziale in den Bereichen Biologika und neuartige Technologien zu realisieren.

 

In der Onkologie entwickeln wir unsere integrierte Research & Early Development-Organisation weiter.

 

Wir investieren in die digitale Plattform „One Drop“ und in die Entwicklung digitaler Lösungen, wie beispielsweise eine Plattform, über die medizinische Fachkräfte KI-gestützte medizinische Bildgebungsanwendungen und Anwendungen für den Arbeitsablauf der bildgebenden Diagnostik zentral verwalten können.

 

Wir verfolgen ambitionierte Nachhaltigkeitsziele. Unsere Nachhaltigkeitsagenda schließt einen besseren Zugang zu Medikamenten ein. Daher wenden wir eine weltweit gestaffelte Preispolitik an, um das Preisniveau der Zahlungsfähigkeit des jeweiligen Landes anzupassen. Ein weiterer wesentlicher Schwerpunkt ist, die Gesundheit und die gesellschaftliche Rolle der Frau im Sinne der Gleichberechtigung und ökonomischen Teilhabe zu stärken. Hierfür nutzen wir unsere führende Position in der Frauengesundheit und wollen bis 2030 in Ländern mit geringem bis mittlerem Einkommensniveau 100 Millionen Frauen den Zugang zu moderner Empfängnisverhütung ermöglichen. Zusätzlich engagieren wir uns weiterhin in der Bekämpfung vernachlässigter tropischer Erkrankungen und nicht übertragbarer Krankheiten.

 

Mehr Informationen zur Division Pharmaceuticals

consumer-health

Steigende Gesundheitskosten, der demografische Wandel und das zunehmende Gesundheitsbewusstsein der Verbraucher erhöhen die Bedeutung der Selbstmedikation und dürften für ein langfristig attraktives Wachstum des Consumer-Health-Markts sorgen. Die COVID-19-Pandemie hat die Bedeutung der Selbstmedikation zusätzlich gestärkt, den Konsum in Kategorien wie Nahrungsergänzung erhöht und die Verlagerung zugunsten von E-Commerce beschleunigt.

 

Wir bieten den Verbrauchern Produkte, Dienstleistungen und Informationen, die sie in die Lage versetzen, ihre tägliche Gesundheit zu verbessern. Unsere Strategie ist auf unsere Kernkategorien und die Überführung von bislang verschreibungspflichtigen in rezeptfreie Medikamente ausgerichtet. Unser profitables Wachstum beruht auf erstklassigen, wissenschaftlich fundierten Innovationen mit unseren bewährten, von den Verbrauchern bevorzugten Marken und neuen Produkteinführungen. Wir verbessern laufend die Kosten- und Cash-Produktivität entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

 

Wir treiben die Digitalisierung unserer Marketing-, Vertriebs-, Supply-Chain- sowie Forschungs- und Entwicklungsprozesse weiter voran, um den Dialog mit Konsumenten, Kunden und medizinischem Fachpersonal zu verbessern und zugleich produktiver, effizienter und resilienter zu werden. Wir nutzen ein agiles Innovationsmodell und arbeiten mit externen Partnern zusammen, um den Konsumenten innovative Lösungen bieten zu können, mit denen sie sich bestmöglich um ihre tägliche Gesundheit kümmern können. Mit unseren Akquisitionen und Partnerschaften haben wir Zugang zu neuen Geschäftsmodellen und Fähigkeiten, mit denen wir personalisierte Diagnose- und Behandlungslösungen anbieten können.

 

Wir verfolgen ambitionierte Nachhaltigkeitsziele. Bis 2030 wollen wir 100 Millionen Menschen in unterversorgten Strukturen Zugang zur alltäglichen Gesundheitsversorgung ermöglichen. Wir setzen diese Ambition um, indem wir Nachhaltigkeit fest in unserem gesamten Geschäftsbetrieb verankern, um den Verbrauchern bestmögliche Lösungen anbieten zu können, insbesondere denjenigen, für die die Selbstmedikation das vorrangige Mittel der Gesundheitsversorgung ist. Gleichzeitig ergreifen wir Maßnahmen zur Reduktion unserer CO2-Emissionen und unseres ökologischen Fußabdrucks.

 

Mehr Informationen zur Division Consumer Health