Von Mama zu mir: Ein Kreislauf der guten Ernährung

Viele körperliche Merkmale hat man seinen Eltern zu verdanken. Zum Beispiel die Körpergröße, die Form der Nase oder Sommersprossen. Erbliche Merkmale werden lange vor der Geburt von der Natur festgelegt und über Generationen weitergegeben.

 

Auch gute Gesundheit kann man erben. Doch anders als bei der Form der Nase können — und sollten — die Eltern eine aktive Rolle bei ihrer Gestaltung übernehmen.

 

Babys brauchen schon vor ihrer Geburt bestimmte Dinge von ihren Eltern. Und auch wenn es sich um sehr kleine Dinge handelt, ist ihre Auswirkung dennoch enorm. Nährstoffe wie Eisen, Folsäure und Jod sowie einige andere Vitamine und Mineralien sind unverzichtbar für eine gesunde Schwangerschaft — und die frühe Kindheit.

 

Doch nicht jeder hat Zugang zu diesen Vitaminen und Mineralien.

 

Gesunde Familien fangen bei gesunden Eltern an

Mangelernährung kann viele Formen haben. Bei manchen entsteht sie durch einen Mangel an Nahrungsmitteln, andere haben Probleme mit leeren Kalorien und Fettleibigkeit. Ganz gleich, in welcher Form ein Nährstoffmangel auftritt — er wirkt sich auf fast alle Aspekte der Gesundheit aus. Und bei Schwangeren und ihren Kindern kann Mangelernährung zu lebenslangen gesundheitlichen Problemen führen.

Wir alle haben einen fairen Start verdient.
Ohne die richtigen Vitamine und Mineralien kann ein Kind in seiner Entwicklung beeinträchtigt sein.

 

Mehr als die Hälfte der heranwachsenden Mädchen und Jungen in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommensniveau leiden an Mangelernährung. Dies wirkt sich negativ auf ihre spätere Gesundheit aus, und wenn sie dann selbst Kinder bekommen, werden diese Defizite weitergegeben.

 

Die Gründe dafür sind bekannt: Da Schwangere und Babys eine sehr vehemente Entwicklung durchlaufen, benötigen sie sehr spezifische Vitamine und Mineralien, die schnelles Wachstum unterstützen. Wenn diese Nährstoffe in der entscheidenden Phase von der Empfängnis bis zum zweiten Geburtstag eines Kindes fehlen, ist es wahrscheinlicher, dass sein Wachstum und seine neurologische Entwicklung gehemmt sind.

 

Ein solcher Mangel in einer so wichtigen Zeit kann die Entwicklung eines Babys beeinträchtigen und das gesamte spätere Leben der betroffenen Person unnötig und unwiderruflich erschweren. Die Defizite können zu Schwierigkeiten in der Schule und der späteren beruflichen Laufbahn führen. Es hat sich gezeigt, dass dieser Mangelernährungskreislauf häufig dazu führt, dass Armut von Generation zu Generation weiterbesteht.

Eine gute Ernährung ist die Grundlage für so vieles.
Ein mangelernährtes Kind kann in seiner Entwicklung beeinträchtigt sein, und seine Chancen in der Schule und der Arbeitswelt können sich dadurch verschlechtern.

 

Die Ernährungslücke schließen

Liebe ist die Währung der Eltern-Kind-Beziehung. Wir geben sie, und wir erhalten sie. Sie wird über Generationen weitergegeben. Und das gilt natürlich auch für die Gesundheit. Doch manchmal ist zur Erhaltung einer guten Gesundheit etwas Hilfe notwendig.

 

Experten auf der ganzen Welt empfehlen zusätzlich zu einer vielseitigen und nährstoffreichen Ernährung die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln. Diese Mittel können dazu beitragen, die Lücke zwischen Mangelernährung und guter Gesundheit zu schließen.

Weltweit sind geschätzt 149 Millionen Kinder unter fünf Jahren aufgrund von Vitamin- und Mineralstoffmangel in den ersten 1.000 Tagen (von der Empfängnis bis zum zweiten Geburtstag) in ihrer Entwicklung beeinträchtigt).

Millionen werdender Eltern haben keine Möglichkeit, die Nährstofflücke zu schließen. Und wie sich gezeigt hat, bleibt das häufig über Generationen so, wenn eine Familie einmal auf die falsche Seite geraten ist.

 

Was können wir dagegen tun?

 

Eltern handlungsfähig machen

Bayer hat die „Nutrient Gap Initiative” ins Leben gerufen, die den Zugang zu lebenswichtigen Nährstoffen in unterversorgten Gemeinschaften verbessert. Unser erster Schwerpunkt liegt darauf, Eltern in diesen Gemeinschaften zu helfen, mehr über Ernährung zu erfahren und Zugang zu lebensverändernden Vitaminen und Mineralien zu erhalten. Ein wichtiger Aspekt des Programms ist die Ausweitung des Zugangs zu pränatalen Nahrungsergänzungsmitteln.

Der Zugang zu Nahrungsergänzungsmitteln setzt einen Kreislauf der guten Ernährung in Gang.
Wenn eine mangelernährte Frau Person schwanger wird, besteht auch für ihr Baby die Gefahr der Mangelernährung. Doch das können wir ändern. Wir können dafür sorgen, dass sich der Zugang zu pränatalen Vitaminen und Mineralien verbessert, und Eltern über gute Ernährung aufklären.

 

Solche Initiativen sind jedoch nur dann nachhaltig, wenn sie in die lokalen und familiären Lebensgewohnheiten eingebettet sind. Deshalb ist Aufklärung so wichtig. Um einen neuen Kreislauf zu schaffen — einen Kreislauf von Gesundheitsaufklärung und guter Ernährung — müssen Nahrungsergänzungsmittel verfügbar sein, und die Gemeinschaften müssen verstehen, warum sie so wichtig sind.

 

Wenn Eltern wissen, wie sie ihren Kindern eine bessere Zukunft ermöglichen können, sind sie in der Lage, die richtigen Entscheidungen für sich selbst und ihre Familien zu treffen. So wie ein schädlicher Kreislauf der Mangelernährung Familien in Armut gefangen hält, kann ein gesunder Kreislauf von Wissen und guter Ernährung ihnen und den folgenden Generationen helfen, die Nährstofflücke zu schließen und den Weg zu guter Gesundheit und verbessertem Wohlergehen einzuschlagen.

Richtige Ernährung ermöglicht ein besseres Leben - über Generationen hinweg.
Eltern können den Kreislauf der Mangelernährung durch Aufklärung und den Zugang zu Nahrungsergänzungsmitteln durchbrechen.

 

Gemeinsam mit der führenden gemeinnützigen Organisation Vitamin Angels möchten wir jährlich vier Millionen Schwangere und ihre Babys erreichen, um sie über Nahrungsergänzungsmittel mit einer täglichen Dosis an Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen. Diese Arbeit hat in 25 Ländern bereits begonnen, darunter Indonesien, Vietnam, Mexiko und die USA. Unser Ziel ist es, bis 2030 jährlich 50 Millionen Menschen in unterversorgten Gemeinschaften zu erreichen.

 

Da sie Eltern stärken und Kindern zu einem besseren Start ins Leben verhelfen, könnten diese winzigen Vitamine und Mineralstoffe dazu beitragen, ein enormes menschliches Potenzial für die Zukunft freizusetzen. Sie könnten zukünftige Generationen auf den Weg zu einem gesunden Leben führen und damit der Welt einen guten Dienst erweisen.

 

Unsere Mission bei Bayer ist es, den Menschen mithilfe von Wissenschaft zu einem besseren Leben zu verhelfen. Manchmal beginnt diese Arbeit schon, bevor ein Mensch überhaupt geboren ist.