Unternehmensspenden und soziale Innovation

Soziale Herausforderungen gemeinsam meistern

Child

Die soziale Ungleichheit in unserer Welt nimmt zu und wird durch Herausforderungen wie den Klimawandel und Pandemien noch verschärft. Für viele Teile der Weltbevölkerung ist der Zugang zu einer angemessenen Gesundheitsversorgung oder zu ausreichender und qualitativ hochwertiger Nahrung eingeschränkt. Wir bei Bayer wollen zu einer Welt beitragen, in der alle Menschen Zugang zu ausreichend Nahrung haben und ein gesundes Leben führen können. Deshalb unterstützen wir weltweit soziale Projekte mit renommierten Partnern aus dem Non-Profit-Bereich, aber auch mit visionären Sozialunternehmern.

Das Engagement für Wissenschaft, Gesellschaft und Gemeinwohl hat bei Bayer eine lange Tradition. Bereits 1897 hat Friedrich Bayer jr. die ersten Spenden- und Stiftungsprogramme des Unternehmens ins Leben gerufen. Heute ist Social Innovation & Corporate Charitable Giving ein integrierter Bestandteil des Open Innovation Ecosystems, der Nachhaltigkeitsstrategie und der Vision von Bayer.
 

SDG
Mit unseren Spendenprogrammen zahlen wir auf die UN-Nachhaltigkeitsziele ein

Der Schwerpunkt liegt auf neuen Antworten auf die Herausforderungen im Zusammenhang mit den nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen in den Bereichen Ernährung, Gesundheit, Gender-Gerechtigkeit und dem Zugang zu Wasser, ganz im Sinne unserer Vision "Health for All, Hunger for None". Bei unseren gemeinnützigen Spendenprogrammen glauben wir an die systemverändernde Kraft der Innovation, sei es durch lokale Initiativen oder globale Partnerschaften. Wir wollen den gesellschaftlichen Fortschritt fördern, indem wir Initiativen unterstützen, die Probleme an der Wurzel packen, und Ideen fördern, die das Potenzial für einen nachhaltigen Wandel haben. In jedem Land, in dem Bayer präsent ist, treiben wir das gesellschaftliche Engagement durch Spenden und die Unterstützung von sozialen Innovatoren voran.


Auch die Reaktion auf Katastrophen durch humanitäre Hilfe spielt eine entscheidende Rolle im gesellschaftlichen Engagement von Bayer. Mit unseren Katastrophenhilfe-Programmen unterstützen wir Gemeinden, die von Naturkatastrophen und Gesundheitskrisen, wie der COVID-19-Pandemie, betroffen sind. 


 

Fugures


Die globalen und lokalen Bayer-Stiftungen (Afrika, Indien, USA) sind die philanthropischen Arme von Bayer und entfalten ihre Wirkung im Einklang mit unserer Vision "Health for All, Hunger for None".  und unserer Mission "Science for a Better Life".
 

Foundation

 


Einblicke in einige unserer gemeinnützigen Projekte auf der ganzen Welt:

Turkana ist der größte Bezirk Kenias, aber nur 30 % davon sind für die Landwirtschaft nutzbar. Aufgrund der extremen klimatischen Bedingungen leidet das Gebiet unter Wassermangel, was zu Dürre, Hunger und schwerer Unterernährung führt. Um die Lebensbedingungen der Menschen in Turkana zu verbessern, unterstützen der Bayer Fund und PanAfrica die Gemeinden in Turkana dabei, unproduktives Land zu rekultivieren, den Zugang zu sauberem Wasser zu erhalten und schließlich eigene nahrhafte Lebensmittel anzubauen.
 

Kenya

Gemeinsam mit der Fundación Nemi engagiert sich Bayer Mexiko in einem Frauenförderungsprogramm, das in verschiedenen Gemeinden in Mexiko aktiv ist. Ziel ist es, das Leben von Frauen zu verändern, indem Wohlbefinden und Entwicklung gefördert und ihr materielles, emotionales und soziales Umfeld gestärkt werden. Es handelt sich um ein Programm, das auf den Rechten der Frauen basiert, das Selbstbewusstsein und die Gleichstellung der Geschlechter fördert. Das umfassende Ausbildungs- und Unterstützungsprogramm für Frauen aus marginalisierten Gemeinschaften bietet Lehrinhalte rund um die Themen Frauengesundheit, Selbstfürsorge, verantwortungsvolle Empfängnisverhütung und Verhütung von Frühschwangerschaften an.
 

Mexico

 

H2O-Wasserräder (Help-2-Others) ermöglichen es den Menschen in abgelegenen, wasserarmen Gemeinden Pakistans, Wasser von der Quelle zu rollen, anstatt es in schweren Terrakottatöpfen auf dem Kopf zu transportieren. Gemeinsam mit der Organisation Tayaba verringert Bayer so die körperliche Belastung für Frauen und Kindern durch das Heben schwerer Lasten beim Wasserholen. Durch die Wasserräder können Verletzungen vermieden werden und die Gleichberechtigung verbessert werden: Die Arbeit mit den Wasserrädern ist geschlechtsneutral, während die traditionelle Methode in den lokalen Gemeinschaften als "Frauenarbeit" angesehen wird. Die Zeitersparnis durch die Wasserräder, ermöglicht es den Frauen und Kindern auch, sich auf Bildungsangebote zu konzentrieren.

Pakistan

 

Die Pandemie und der anschließende Lockdown verursachten auch für Kleinbauern unvorhergesehene Probleme. Um ihnen in dieser kritischen Phase zu helfen, hat die Bayer Foundation India in Zusammenarbeit mit relevanten Akteuren Schulungen für Kleinbauern zu verschiedenen Themen angeboten, um die Ernteerträge zu verbessern und Verluste durch Schädlingsbefall zu minimieren.
 

India

 

Da Wissenschaft, Technologie und Innovation die Weltwirtschaft vorantreiben, ist es von entscheidender Bedeutung, allen Schülern einen gleichberechtigten Zugang zu einer hochwertigen MINT-Ausbildung (Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen und Mathematik) zu ermöglichen. Der Bayer Fund, ein philanthropischer Arm von Bayer in den USA, unterstützt qualitativ hochwertige Programme zur Förderung der Neugier, des Verständnisses, der Kompetenz und der Fähigkeiten von Schülern im gesamten Spektrum der MINT-Disziplinen für Schüler vom Kindergarten bis zur 12 Klasse.

USA

 

Eine Nahrungsergänzung vor und während der Schwangerschaft ist für die Gesundheit werdender Mütter und Babys gleichermaßen wichtig. In der chinesischen Provinz Sichuan erhalten viele unterversorgte Frauen Spenden des Nahrungsergänzungsmittels und Bayer-Produkts Elevit zusammen mit einer kostenlosen Gesundheitsberatung durch Ärzte der Geburtshilfe und Gynäkologie. Dieses Projekt ist Teil der globalen Nutrient Gap Initiative und der Idee, die ersten 1.000 Tage des Lebens von Babys und Müttern zu unterstützen, die für die langfristige Entwicklung von Schwangeren und Kindern von Bedeutung sind.
 

China

 

Verheerende Überschwemmungen in Teilen Deutschlands haben viele Menschen schwer getroffen, insbesondere in der Weinregion Ahr. Neben Unternehmensspenden an deutsche Katastrophenhilfsorganisationen haben sich Bayer-Mitarbeiter freiwillig gemeldet, um den betroffenen Menschen und Winzern vor Ort zu helfen.

Germany

 

Mehr Informationen zu unserem sozialen Engagement: