Saint Priest, bei Lyon, Frankreich

EARL des Bruyères

1FRA_Earl-des-Bruyeres-(10)
Stéphane Peillet
So wie unser Betrieb dank der Vielfalt der von uns geernteten Kulturen gewachsen ist, stellen die verschiedenen Praktiken, die wir im Betrieb anwenden, sicher, dass wir die Umwelt und unsere Gemeinschaft respektieren. Von digitalen Werkzeugen über die natürliche Abwasseraufbereitung bis hin zu Partnerschaften mit lokalen Imkern können wir zeigen, wie diese Komponenten zusammenarbeiten können.
Stéphane Peillet
,
Eigentümer von EARL des Bruyères zusammen mit Laurent Bernoux

Generationenübergreifende nachhaltige Landwirtschaft

Im fruchtbaren Rhônetal vor den Toren Lyons gelegen, ist EARL des Bruyères schon seit vielen Generationen ein Familienbetrieb. Auf 425 Hektar Land, von denen ein Großteil für den Maisanbau genutzt wird, wenden die Landwirte integriertes Pflanzenmanagement an, um Ertrag und Qualität zu maximieren und gleichzeitig die Umweltbelastung zu minimieren.

 

Digitale Werkzeuge wie Abschnittskontrolle und GPS helfen, die Effektivität der Aussaat, des Düngereinsatzes und des Sprühens im Betrieb zu verbessern. Neben der effizienten Ressourcennutzung bemüht sich der Betrieb auch intensiv um den Umweltschutz, indem er zum Beispiel Blühstreifen und Bienenhotels anlegt, die wertvolle Bestäuber über die Jahreszeiten hinweg nähren und schützen.

  • Ort: Saint-Priest, bei Lyon, Frankreich

  • Historie: Der seit mehreren Generationen bestehende Familienbetrieb EARL des Bruyères wurde 2009 erweitert und ist im Besitz von Stéphane Peillet und Laurent Bernoux

  • Größe: 425 Hektar

  • Kulturen: Mais, Gerste, Weizen, Raps, Sonnenblumen und Weide

  • Partner: Lokaler Jägerverband, Imker, Entreprise Berthoud, Université d'Orléans Labor für Entomologie

 

Kontakt:

Pierre-Yves Yeme